Photovoltaik Windenergie Wasserkraft
Jeder Bürgerin und jedem Bürger soll die Beteiligung an der Erzeugung regenerativer Energien ermöglicht werden – und damit die aktive Teilnahme an der Energiewende sowie ein Stück weit Verantwortung für die Energieversorgung der Region.

Presse

23 April
2018

Internationale Journalisten machen Station bei SOLIX in Wörrstadt

Eine Gruppe von 13 hochkarätigen Journalisten, die internationale englischsprachige Medien, führende nationale Medien bzw. Fachmedien zum Themenfeld Energie und Klima vertreten, machten auf ihrer Reise durch Rheinland-Pfalz auch bei der Bürgerenergiegenossenschaft SOLIX in Wörrstadt Station. Leitthema der Reise vom 22.-24. April war die Frage, inwieweit Dezentralität und Bürgerschaftlichkeit noch immer prägende Elemente der Energiewende sind und welche Perspektive eine Energiewende von unten hat. Die Gespräche fanden mit Bürgerenergiegenossenschaften, Energieunternehmen, Politikern und Experten bei Vor-Ort-Besuchen innovativer Projekte in Rheinland-Pfalz statt.

Beim Besuch im Ratssaal der VG Wörrstadt erläuterte die Vorstandsvorsitzende von SOLIX, Frau Dr. Gruner-Bauer, in einem kurzen Vortrag zunächst die Grundzüge des bürgerschaftlichen Engagements in der VG sowie die Grundlagen und die Struktur der Genossenschaft. Nach einer intensiven Diskussion und lebhaften Nachfragen, in denen es vor allem um die politischen Voraussetzungen vor Ort, um die Motivation der Akteure und um die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung ging, stellte VG-Bürgermeister Markus Conrad noch das Klimaschutzkonzept der VG Wörrstadt vor und erläuterte, dass die Verbandsgemeinde die erste Kommune in Rheinland-Pfalz mit einem eigenem Windrad war. Er führte zudem aus, dass viele weitere Projekte im Energie- und Klimaschutzbereich, wie der Bau eines Faulturms an der Kläranlage in Saulheim oder die Gründung eines Energie- und Servicebetriebs, umgesetzt wurden. Nach dem Besuch in Wörrstadt setzte die Gruppe ihre Reise hochmotiviert fort.

Organisiert wurde die Reise von Clean Energy Wire (CLEW), einer unabhängigen und gemeinnützigen Initiative, die eine fundierte und informierte Berichterstattung internationaler Medien über die Energiepolitik in Deutschland fördert. Tägliche Berichte in englischer Sprache über die Energiepolitik in Deutschland und die regelmäßige Organisation von Informationsreisen für Journalisten aus dem Ausland zeichnet die CLEW-Arbeit aus, die finanziell von der Stiftung Mercator und der European Climate Foundation gefördert wird.

Quelle: eig. Text/Nachrichten-Blatt der VG Wörrstadt, Ausgabe 19/2018

08 September
2017

SOLIX macht Schule

Experimente rund um regenerative Energie an Rheingrafen-Realschule plus in Wörrstadt

Weiterlesen …

08 August
2017

Ministerin Höfken besucht unser Bürgerwindrad

Auf ihrer diesjährigen Sommertour hat Ministerin Ulrike Höfken auch Station an unserem Bürgerwindrad in Lahr (VG Kastellaun) gemacht.

Weiterlesen …

23 April
2016

Wörrstadt: Energiegenossenschaft Solix feiert fünfjähriges Jubiläum

Wenn Petra Gruner-Bauer vom „Bürger“ spricht, ist es immer wieder zu hören, dieses gerollte „R“, das so unverwechselbar auf ihre Herkunft aus Franken hinweist und das sie auch nach 25 Jahren in Rheinhessen nie verloren hat. Und das Wort „Bürger“ fällt sehr oft, wenn die Wallertheimerin von „Solix“ spricht. Vor fünf Jahren hat Petra Gruner-Bauer die Energiegenossenschaft gemeinsam mit acht weiteren Personen gegründet. Ihr Ziel: den Ausbau erneuerbarer Energien fördern und den Bürgern direkte Teilhabe ermöglichen.

Weiterlesen …

20 Januar
2016

Energiewende selbst gemacht

Nachdem die SOLIX ENERGIE aus Bürgerhand Rheinhessen eG im November ihre erste Bürgerwindanlage gakauft hat, geht es in großen Schritten auf die Inbetriebnahme der 'Nordex N-131'-Anlage am Standort Lahr in Rheinland-Pfalz zu. Im Gespräch skizziert die Vorstandsvorsitzende Dr. Petra Gruner-Bauer wesentliche Etappen in diesem Prozess.

Weiterlesen …

10 Dezember
2015

Genossenschaftlicher Wind allseits gelobt

Die genossenschaftliche Solix Energie aus Bürgerhand Rheinhessen eG erweitert ihre Solarenergie um Windkraft. Der Genossenschaftsverband nimmt umfangreiche Due Diligence Prüfung vor.

Weiterlesen …

06 November
2015

Genossenschaft Solix erwirbt Windenergieanlage in Lahr

  • 74 Bürger sowie Ortsgemeinde und Unternehmen sind bereits beteiligt
  • Anlage im Hunsrück soll jährlich sieben Millionen Kilowattstunden produzieren

Weiterlesen …

19 Juni
2015

Energiesparen in Bürgerhand: Vom Modellprojekt zum Standbein der Energiewende von unten

Das gemeinschaftliche Engagement der Bürger für Effizienzprojekte, das Energiesparen „in Bürgerhand“, kann ein wesentlicher Faktor für die Energiewende sein. Denn durch Bürgerbeteiligung werden wichtige Problemfelder der Energieeffizienz wirkungsvoll adressiert. Denn nur mit der Beteiligung der Menschen vor Ort lassen sich die vielen dezentralen und kleinteiligen Einsparmöglichkeiten wirklich heben: in den Wohnzimmern, den Kellern, den Garagen und den Geschäftsräumen des kleinen Einzelhandels. Vor Ort greifen lokales Wissen, Verantwortung und Vernetzung ineinander.

Doch bisher sind die enormen Potentiale von Bürgereinsparprojekten bei weitem noch nicht gehoben. Die aktuelle Studie „Energiesparen in Bürgerhand“, die gemeinsam vom Bündnis Bürgerenergie (BBEn) und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Auftrag gegeben wurde, zeigt das enorme Potenzial des bürgerschaftlichen Engagements beim Energiesparen auf. Und sie macht deutlich, wie bestehende Hindernisse überwunden werden können.

(BBEn - Bündnis Bürgerenergie e.V., BUND - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, 18.06.2015)

Weiterlesen …

24 März
2015

Studie: Bedeutung von Batteriespeichern im Strommarkt steigt

Batteriespeicher helfen, Spannung und Frequenz im Stromnetz konstant zu halten, Engpässe abzufedern und sie können so eine Abregelung erneuerbarer Energien verhindern. Eine neue Studie zeigt nun, dass diese Batterien im zukünftigen Strommarkt eine zunehmend zentrale Rolle spielen werden.

(IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien, 24.03.2015)

Weiterlesen …

03 Dezember
2014

Grünstrom häufig günstiger als konventionelle Energie

Tarife für Grünstrom gehören mittlerweile zu den günstigsten, die in Deutschland angeboten werden. Das geht aus dem gestern vorgestellten Monitoringbericht von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt hervor. Es befindet sich aber weiterhin ein Drittel der Haushalte in der Grundversorgung – die Nutzer zahlen dabei im Schnitt 2 Cent pro Kilowattstunde mehr als Ökostromkunden.

(Photovoltaikforum GmbH, Kirchdorf, 03.12.2014)

Weiterlesen …

Aktuelles und Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.